Forum für PC-Spiele, Konsolenspiele, Entertainment & Trash

Anarchistisches Forum für Kanal Telemedial, PC- und Konsolenspiele, Musik, TV und sonstiges Entertainment
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Punker bettelt bei Müntefering

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Punk
Gast



BeitragThema: Punker bettelt bei Müntefering   Do Sep 24, 2009 5:03 pm

SPD-Chef wohnt jetzt in Berlin-Kreuzberg

Hier haut ein Punker Münte um Kohle an

Punker bettelt bei Müntefering auf der Straße um Geld

Hallo Herr Müntefering, herzlich willkommen in Berlin-Kreuzberg, ihrem neuen Zuhause!

Der Bergmannkiez, Ecke Zossener Straße. Münte ist gerade nach Kreuzberg gezogen, in die Altbauwohnung seiner 40 Jahre jüngeren Freundin Michelle Schumann (29).

Müntefering und Michelle sitzen vor dem Thailänder „Pagode“ auf wackeligen Holzbänken in der Sonne. Und nach dem „Pat Pag Ruam Mid“, gebratenem Wok-Gemüse mit Soja-Soße und Hühnchen für 5,70 Euro, bekommt der SPD-Chef gleich eine Ahnung, dass hier alles ein klein wenig anders ist, als gleich neben dem Reichstag, wo er vorher wohnte.

Ein Punk mit zerzotteltem Haar und zerrissener Hose kommt an den Tisch. Er verkauft die Obdachlosenzeitung „Straßenfeger“. Münte strahlt den Obdachlosen freundlich an und kramt seine Geldbörse heraus.

Er zahlt 1,50 Euro für die Zeitung. Ein paar Meter weiter beäugen Müntes Personenschützer die Szene argwöhnisch.

Ein BILD-Leser-Reporter sitzt ein Café weiter und beobachtet. „Ich kenne den Punker, der läuft hier öfter lang. Ich fand es erstaunlich, wie freundlich und entspannt Herr Müntefering reagiert hat.“

Denn wer in Kreuzberg wohnt, der weiß: Wer im Straßencafé sitzt, wird alle Nase lang von Bettlern, Obdachlosen oder Musikanten um Kohle angehauen.

Und irgendwann hat auch der Mildtätigste keine Lust mehr, sein Geld zu verschenken...

Franz Müntefering ist vor einigen Wochen nach Berlin-Kreuzberg zu seiner Freundin gezogen (SN berichtete).
Nun veröffentlichte Bild.de ein Foto, auf dem Müntefering und seine Freundin auf einer Bistro-Holzbank mitten in Kreuzberg von einem Punker angesprochen wurde.
Der Punk verkaufte Müntefering eine Ausgabe der Obdachlosenzeitung "Straßenfeger". Franz Müntefering bezahlte dem Punk 1,50 Euro. Aus sicherer Entfernung beobachteten Münteferings Bodyguards das Spektakel.



SPD-Chef Franz Müntefering (69) zückt die Börse, kauft ein Exemplar der Obdachlosenzeitung „Straßenfeger“. Seine Freundin Michelle (29) guckt eher zweifelnd.


Quelle: http://www.bild.de/BILD/news/leserreporter/2009/09/23/spd-chef-franz-muentefering/spd-chef-franz-muentefering.html
Nach oben Nach unten
 
Punker bettelt bei Müntefering
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Forum für PC-Spiele, Konsolenspiele, Entertainment & Trash :: Humor / Musik / TV / Entertainment / Kanal Telemedial :: NEWS-
Gehe zu: